tropical-travel-Reiseführer
+++ buchen Sie Ihre Perhentian Unterkunft gleich hier mit agoda* - einfach, sicher, schnell +++

Reiseinformationen über Pulau Perhentian


Perhentian Video   ---  Fotogalerie   ---  Wechselkurs  ---  Karte einblenden   ---  Flug suchen

buchen mit agoda*    ---   buchen mit booking.com*

Pulau Perhentian Karte

Pulau Perhentian besteht aus zwei kleinen Inseln etwa 19 Km vor der Küste des malayischen Staates Terengganu. Die beiden zusammen kaum 21 qkm kleinen Inseln sind Teil des Terengganu Marine Parks (Taman Laut Terengganu) und somit seit Mitte der 70er Jahre streng geschützt. Die Inseln Perhentian Besar (groß) und Kecil (Klein) sind dicht bewaldet und umgeben von Buchten, weissen Sandstränden und Korallenriffen. Das Meerwasser ist kristallklar und schimmert türkis und blaufarben. Es gibt nur einige kleine Bungalow-Resorts an den längeren Stränden, die meisten im Besitz einheimischer, muslimischer Familien. Man kann direkt an den Stränden schnorcheln oder einfach das saubere und klare warme Wasser geniessen. Es ist sicher den strengen Schutzauflagen und dem Nordost-Monsun zu verdanken, dass Pulau Perhentian noch immer so schön und natürlich ist, und sich seit Jahrzehnten kaum verändert hat. Lediglich die zwei Windkrafträder, die die Stromversorgung sichern sollen, sowie die aus Beton gebauten, viel zu großen Jettys verschandeln das Landschaftsbild vom Paradies. Die Jettys sind leider zum Teil mitten in die Buchten und Strände plaziert worden, was der Optik wirklich schadet. Ansonsten ist man bei Sonnenschein einfach nur fasziniert von den Farben und der Klarheit des Meeres. Pulau Perhentian ist umgeben von Korallen und einer vielfältigen Meeresfauna und -flora. Das macht die Inseln zum idealen Tauch- und Schnorchelgebiet. Bunte Korallenfische, Haie, Grossfische, Mantarochen und Seeschildkröten kann man in großer Zahl beobachten. Seeschildkröten kommen noch immer zur Eiablage, und man kann an verschiedenen Punkte mit ihnen tauchen und schnorcheln.


Pulau Perhentian Pulau Perhentian Pulau Perhentian

Durch die geringe Bettenkapazität der kleinen Resorts ist es auch in der Hochsaison von Juni bis September nicht sehr voll. An den kleineren Stränden hat man viel Platz und Ruhe, nur am Long Beach auf Perhentian Kecil findet abendliche Unterhaltung mit Partymusik und Fireshows statt. Das Bild prägen die die vielen Tauchschulen, die Tauch- und Schnorcheltouren rund um die Inseln und zu anderen kleinen Inseln oder Meeresfelsen in der Nähe anbieten.


Perhentian aus der Luft

Von Strand zu Strand kommt man mit Taxibooten, die an jedem Strand liegen und für ein paar Ringit nach Bedarf fahren. Es gibt zwar auch Dschungelwege über die beiden Inseln, die allerdings nicht für Jedermann zu empfehlen sind, da sie sehr schmal und kaum gepflegt durch den dichten Wald und über die Hügel führen. Lediglich der Weg vom Long Beach zur Coral Bay an der Westküste Kecils ist befestigt und kann ganztägig begangen werden.


Von Oktober bis Ende Januar sind die Perhentian Inseln für Touristen geschlossen, da der Bootsverkehr eingestellt wird und die Resorts schliessen. Das ist die Zeit des Nordost-Monsuns, der tägliche und anhaltende Regengüsse und starke Winde bringt. Das Meer ist aufgewühlt und gefährliche Strömungen verhindern ein sicheres Schwimmen. Wer im Oktober oder Februar eine Reise plant, sollte sich vorher bei den Resorts nach den genauen Öffnungsdaten erkundigen.


Pulau Perhentian Pulau Perhentian Pulau Perhentian

Perhentian Kecil

An der Südostseite Kecils liegt das kleine Fischerdorf der Einheimischen. Es gibt neben den einfachen Wohnhäusern ein paar sehr kleine Restaurants am Strand, wo frischer und preiswerter Fisch angeboten wird. Und es gibt eine moderne silberfarbene Moschee, die man wohl als Wahrzeichen Perhentians bezeichnen kann, und von der mehrmals täglich die Rufe des Muhedzins über die Inseln klingen.


Während des Ramadan-Monats sind die Restaurants des Dorfes geschlossen, und auch in den Resorts der muslimischen Eigentümer gibt es leichte Einschränkungen in der Versorgung. So sind die Restaurants abends für das Fastenbrechen der Angestellten ein bis zwei Stunden für Touristen geschlossen.


Am Long Beach gibt es die meisten Resorts. Einige von Ihnen sind primär Tauchschulen. Das Bubu Resort ist das beste und teuerste des Strandes. Der Long Beach ist herrlich geeignet, um den Tag im Meerwasser zu verbringen oder es sich in einem der Strandrestaurants gut gehen zu lassen. Alkohol gibt es aber auch hier nur in wenigen Restaurants bzw. Bars. Bier ist relativ teuer und kostet 10 Ringit pro 0,33l-Dose.


Pulau Perhentian Pulau Perhentian Pulau Perhentian

Auf der Westseite Kecils liegt die Coral Bay, an der ebenfalls ein paar kleine Bungalow-Resorts zu finden sind. Modern und recht neu ist das Ombak Dive Resort mit guten und sauberen Zimmern und einen sehr guten Restaurant. Auch hier hat man die schöne Bucht mit einem viel zu großen Betonjetty verbaut und somit die schönen Sonnenuntergänge in der Bucht verdorben.


Nördlich der Coral Bay liegt eine kurzer einsamer Strand namens Romantic Beach. Dort gibt es allerdings ausser der Möglichkeit, einen schönen Sonnenuntergang zu erleben, vielleicht einsam zu zweit, nichts weiter.


Südlich der Coral Bay findet man zwei sehr kurze Sandstrände, einer ohne Bebauung, der zweite mit einer sehr kleinen Bungalowanlage. Ein Platz für Aussteiger, völlig abgelegen und unzugänglich. Das trifft auch auf die beiden Buchten an der Südküste zu, wo sich die Bungalows und Chalets des Pantani und Aunan Boutique Resorts befinden. Letzteres hat moderne Holzchalets in den Hangwald gebaut, sowie einige neue Steinhäuser hinzugefügt. Einsamkeit und Ruhe sind hier das Motto.


Perhentian Besar

Bungalow-Resorts gibt es auf Perhentian Besar in der ruhigen Flora Bay im Süden, an der Südwestküste und an der Mango Bay im Nordwesten. Dort befinden sich das hochpreisige Perhentian Island Resort und das Coral View Resort. Der Name des letzteren verrät bereits die Beschaffenheit des Strandes. Wohingegen der lange Strand des Perhentian Island Resorts (PIR) sehr schön ist, jedoch wird die recht teuere Anlage etwas renovierungsbedürftig.


Daneben ist der Besuch des Turtle Beaches eine Empfehlung zum Baden und Schnorcheln. Er liegt an der Nordküste gleich neben der Mango Bay und kann per Taxiboot leicht erreicht werden.


Die Resorts an der Flora Bay machten bei unserem Besuch 2015 einen guten Eindruck, auch der Strand war sauber und das Meer seicht und türkisblau. Hier gibt es noch keinen störenden Betonjetty, was das Bild von einer vollkommenen Strandbucht gewährleistet. Am besten hat uns das Fauna Bay Resort mit kleinen sauberen Bungalows und einem hübschen Strandrestaurant gefallen. Da muslimisch geführt, gibt es keinen Alkohol. Bier bekommt man dagegen im b-first accommodations. Auch das Flora Bay Resort und das Samudra Resort machten einen guten Eindruck.


Pulau Perhentian Pulau Perhentian Pulau Perhentian

Sehr gute Bungalows mit Aircon hat das Abdul´s an der südlichen Ostseite, und auch das Tuna Bay Resort ist empfehlenswert. Wenngleich an diesem Strand, der dem Fischerdorf auf Kecil direkt gegenüber liegt, das Jetty doch sehr die Optik stört.


Durch eine Felsnase getrennt liegen weitere Resorts nördlich. Davon sind das Mama´s und das Paradise zu empfehlen, wenngleich der Strand selber nicht zu den besten zählt.


Wenn man früh genug bucht, und das sollte man auf Perhentian, weil es schnell ausgebucht sein kann, v.a. wenn noch malayische Feiertage sind, dann sollte man ein Resorthopping in Erwägung ziehen, um sich verschiedene Strände anzuschauen. Wem das zu umständlich ist, der kann die Strände natürlich auch per Taxiboot besuchen und so alle in einer Woche gesehen haben.



Malayisch - Deutsch (häufige Wörter)
kapal Boot bukit Hügel
gunung Berg laut Meer
sungai Fluss pulau Insel
pasir Sand pantai Strand
teluk Bucht tanjung Kap
kuala Mündung taman Park
bandar Stadt kampung Dorf
kota Grosstadt batu Felsen
panjang lang besar groß
kecil klein tinggi hoch
pendek kurz cantik schön
baik gut bagus nett
lazat lecker panas warm


tropical-fotos.de
tropical-travel-Beratung